Heim > SUV > Volvo kündigt die Produktion des XC90 in South Carolina an

Volvo kündigt die Produktion des XC90 in South Carolina an

Volvo Carolina Süd Werk XC90
zhitanshiguang 02/11/2022 SUV 653
Die nächste Generation des XC90 wird 2021 im neuen Werk von Volvo Cars in Berkeley County, South Carolina, mit der Produktion beginnen. Die Ankündigung bringt Volvos gesamte Fertigungsinvestition in die...

Der Volvo XC90 der nächsten Generation wird 2021 in der neuen Produktionsstätte von Volvo Cars in Berkeley County, South Carolina, mit der Produktion beginnen. Durch die Ankündigung beläuft sich die Gesamtinvestition von Volvo in den Vereinigten Staaten auf mehr als 1,1 Milliarden US-Dollar.Volvo kündigt Produktion des XC90 in South Carolina an

„Der kontinuierliche Ausbau unseres Werks in South Carolina ist ein weiteres bedeutendes Engagement für den US-Markt“, sagte Håkan Samuelsson, Präsident und Chief Executive von Volvo Cars. „Das Werk in Charleston wird sowohl den US-amerikanischen als auch den internationalen Markt bedienen und bildet eine starke Grundlage für unser zukünftiges Wachstum in den USA und weltweit.“

Arbeitsplatzerstellung

Globale Strategie

Carolina-Stolz

Arbeitsplatzerstellung

Im Herbst 2018 beginnt die S60-Produktion im neuen Werk von Volvo in South Carolina. Zur Unterstützung der Produktion werden 2.000 neue Mitarbeiter eingestellt, aber mit den Plänen, den XC90 in South Carolina zu bauen, werden weitere 1.900 Arbeitsplätze erwartet. Volvo sagt, dass die vollen wirtschaftlichen Auswirkungen viel größer sein werden, sobald das Werk vollständig in Betrieb ist und der „Job-Multiplikator“-Effekt berücksichtigt wird.

Globale Strategie

Die Fertigungsstrategie von Volvo basiert auf einem „Build where you sell“-Ansatz. Was den XC90 betrifft, so sind die USA der größte Markt für den SUV, obwohl eine beträchtliche Anzahl von Einheiten aus dem Hafen von Charleston exportiert werden wird. Die gesamte US-Produktionskapazität des Werks wird auf 150.000 Fahrzeuge pro Jahr steigen, prognostiziert Volvo.

Vor der Einführung des Volvo XC90 hielten einige die Präsenz von Volvo in den USA für glanzlos. Als der XC90 2015 für Volvo-Händler und -Händler auf den Markt kam, wurde er oft mit offenen Armen empfangen und als etwas angesehen, das die Marke für amerikanische Käufer wiederbeleben könnte. Tatsächlich bewies er das, gewann eine Reihe von Auszeichnungen und stieg in den USA von einem Tiefststand von 56.000 Einheiten im Jahr 2014 auf fast 83.000 im Jahr 2016.

Foto: Volvo Cars.

Carolina-Stolz

Zusätzlich zum Werk in Charleston plant Volvo einen benachbarten Bürocampus für bis zu 300 Mitarbeiter aus Forschung und Entwicklung, Einkauf, Qualität und dem regionalen Vertriebsteam. Volvo Cars kündigte im Mai 2015 – gerade als der XC90 die USA erreichte – an, dass seine allererste Produktionsstätte hier etwas außerhalb von Charleston, South Carolina, errichtet werden würde. Volvo nannte den direkten Zugang zu internationalen Häfen und Infrastruktur, gut ausgebildete Arbeitskräfte, ein attraktives Investitionsumfeld und Erfahrung im High-Tech-Fertigungssektor als Hauptgründe für die Ansiedlung in South Carolina.

„Wir freuen uns, unserer ersten amerikanischen Fabrik in South Carolina ein zweites Auto hinzuzufügen, und wir sind weiterhin beeindruckt vom Unternehmergeist in South Carolina“, sagte Lex Kerssemakers, Präsident und CEO von Volvo Car USA. „Unser Geschäft in den USA hat sich in den letzten zwei Jahren verändert, und dies ist ein wichtiger nächster Schritt für unsere Entwicklung hier.“

Carl Anthony ist Managing Editor von Automoblog und lebt in Detroit, Michigan.

Foto und Fotoquelle: Volvo Cars.